Einladung zum Eigentümerforum: Energetisch Sanieren in der Oberbecker-Siedlung in Lünen-Süd

Essen, 26. April 2022 Gemeinsam mit der Sanierungsberatung Lünen-Süd lädt die Stadt Lünen Bürgerinnen und Bürger zum kostenlosen Eigentümerforum für Gebäudeeigentümerinnen und -eigentümer der Oberbecker-Siedlung in Lünen-Süd ein. Unter dem Motto „Sanieren mit Gestaltungssatzung“ werden am Dienstag, 26. April, um 18 Uhr (Einlass um 17:45 Uhr), in der Aula der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule, Dammwiese 8, verschiedene Fragen zur energetischen Sanierung geklärt. 

Thematisch geht es unter anderem darum, wie Gebäude energetisch sinnvoll saniert werden können, welche Maßnahmen genehmigungspflichtig sind und ob Photovoltaik auf einem Zechenhaus überhaupt möglich ist. Antworten, Tipps und Hinweise geben die Stadt Lünen und Energieberaterin Kiranpreet Kaur von der Innovation City Management GmbH (ICM). Zudem informiert die Sanierungsberatung über Förderungen bei der energetischen Sanierung. Dabei geht sie insbesondere auf die kommunale Förderrichtlinie „Gemeinsam fürs Klima“ ein, die ausschließlich für das Projektgebiet Lünen-Süd zur Verfügung steht. Im Anschluss stehen die Expertinnen und Experten für weitere Fragen zur Verfügung. 

Zur Besseren Planung des Bürgerforums ist eine Anmeldung bei der Sanierungsberatung telefonisch unter 0151 22407200 oder via E-Mail an info@ic-luenen-sued.de erforderlich.  

Aktuelle Termine und Informationen zur InnovationCity Lünen-Süd sind unter www.ic-luenen-sued.de abrufbar. 

Über das Projekt InnovationCity Lünen-Süd 

Im Zuge des Projektes InnovationCity roll out, das im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert wurde, hat die Innovation City Management GmbH für die Stadt Lünen ein integriertes energetisches Quartierskonzept für Lünen-Süd entwickelt. Dabei standen unter anderem die energetische Modernisierung von Gebäuden und die Senkung des Strom- und Wärmebedarfs im Fokus. Das hat für die Bürger:innen konkrete Vorteile: Sie können zum einen von einem Beratungsangebot profitieren, zum anderen sinken langfristig die Energiekosten. Darüber hinaus können die CO2-Emissionen reduziert werden, was sowohl dem Klimaschutz als auch der Lebensqualität zu Gute kommt. 

Der Begriff InnovationCity verdeutlicht, dass das Quartier Lünen-Süd mit innovativen Lösungen und Herangehensweisen entwickelt werden soll. Dabei werden nicht nur die einzelnen Gebäude betrachtet, sondern auch technologische, wirtschaftliche und soziodemografische Aspekte berücksichtigt. Dieser Ansatz basiert auf den Erkenntnissen und Erfahrungen aus der InnovationCity Ruhr | Modellstadt Bottrop. Dort wird bereits seit 2010 gezeigt, wie ein klimagerechter Stadtumbau umgesetzt werden kann.