Solaroffensive in Rotthausen zeigt, wie es geht: Mehr Unabhängigkeit von steigenden Energiekosten

Essen, 05. April 2022 Steigende Strompreise, die 2021 eingeführte CO2-Steuer und die Entwicklungen auf dem Weltenergiemarkt sind aktuell eine große Herausforderung für uns alle. Um die Energiekosten zu senken, spielt die Nutzung von Sonnenenergie zur Strom- und Wärmeerzeugung eine zentrale Rolle. Die grüne Energie vom eigenen Dach bietet ihren Betreiberinnen und Betreibern eine größere Unabhängigkeit hinsichtlich schwankender Energiepreise und wirkt sich gleichzeitig positiv auf das Klima aus. Detaillierte Informationen rund um die Themen Photovoltaik, Solarthermie, Stecker-Solargeräte und Steuern bietet die Sanierungsberatung Rotthausen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Solaroffensive Rotthausen“ von April bis Juni 2022 an. Hierzu sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Einladung zur Veranstaltungsreihe

An zwei kostenlosen Info-Veranstaltungen erhalten die Teilnehmenden jeweils ab 18 Uhr detaillierte Informationen zu technischen Grundvoraussetzungen, Einsparpotenzialen und Fördermitteln. Hierfür stehen neben den Fachleuten der Sanierungsberatung auch ein Experte des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) sowie weitere Baufachleute zur Verfügung. Im Anschluss an die Vorträge besteht die Möglichkeit, Fragen an die Referierenden zu stellen.

Startschuss am 20. April 2022 

Die erste Veranstaltung „Grüne Energie vom eigenen Zuhause“ findet am Mittwoch, 20. April 2022, statt und geht auf die Grundlagen von Photovoltaik, Solarthermie und Stecker-Solargeräten ein. Behandelt werden u. a. folgende Fragen: Ab wann rentiert sich eine PV-Anlage? Welche Technologien gibt es und welche Anlage ist für welche Immobilie geeignet? Wann ist ein Batteriespeicher sinnvoll und wie lässt sich eine PV-Anlage mit weiteren Verbrauchern, z. B. einem E-Auto, verknüpfen? Was muss ich beim Einsatz von Stecker-Solargeräten beachten? Welche Fördermöglichkeiten gibt es? Antworten, Tipps und Hinweise geben die Energieberater der Sanierungsberatung Rotthausen.

Bei der zweiten Veranstaltung am 15. Juni 2022, die online über das Konferenzsystem „Zoom“ stattfinden wird, dreht sich alles rund um das Thema Steuern. Photovoltaik- und Steuer-Experte Thomas Seltmann, vom Bundesverband Solarwirtschaft e. V., geht im Rahmen dieser Veranstaltung unter anderem auch auf folgende Fragen ein: Muss ich ein Gewerbe anmelden? Brauche ich einen Steuerberater? Bekomme ich die Mehrwertsteuer zurück? Was ist mit dem Eigenverbrauch? Wie wirkt sich ein Batteriespeicher steuerlich aus? Wie geht „Photovoltaik ohne Finanzamt“?

Die Veranstaltungen eignen sich nicht nur für Immobilienbesitzerinnen und -besitzer, die über Dachflächen mit PV-Potenzial verfügen, auch Mieterinnen und Mieter erhalten wertvolle Informationen, wie sie selbst Strom erzeugen können.

Zur besseren Planung der kostenlosen Veranstaltungen ist jeweils eine Anmeldung erforderlich. Diese kann sowohl auf der Internetseite der Sanierungsberatung Rotthausen unter www.gelsenkirchen.de/rotthausen erfolgen oder persönlich unter 0209 169-3912 oder via E-Mail an stb-rotthausen@gelsenkirchen.de.

Aktuelle Termine und Infos rund um das Stadterneuerungsgebiet Rotthausen sowie Hinweise zum Datenschutz sind unter www.gelsenkirchen.de/rotthausen abrufbar.

Darüber hinaus ist für alle Gewerbetreibenden eine Veranstaltung im Mai in Planung.