Referenz

Recklinghausen

Integriertes energetisches Quartierskonzept nach KfW 432 für Hillerheide

Auftraggeber
Stadt Recklinghausen
Laufzeit
November 2016 bis Oktober 2019
Leistungen
  • Projektmanagement,
  • Marketing und Öffentlichkeitsarbeit,
  • Akteursbeteiligung,
  • Bürgeraktivierungen

Projektziel

Ziel des InnovationCity roll outs in Recklinghausen Hillerheide ist es, ein Konzept – angelehnt an die Vorgaben des KfW-Programms Nr. 432 – zu entwickeln, um die CO2-Emissionen zu reduzieren und gleichzeitig die Lebensqualität im Quartier zu erhöhen.

Projektgegenstand

Im Rahmen der Konzepterstellung werden die städtebaulichen und sozioökonomischen Rahmenbedingungen im Quartier (rund 7.000 Einwohner*innen) untersucht. Zusammen mit einer Analyse der Gebäudestruktur sowie der Primär- und Endenergieverbräuche in den einzelnen Sektoren werden realistische Einsparziele für den Bereich Strom und Wärme sowie weitere Effizienzpotenziale, wie z.B. Heizungswechsel, formuliert. Dabei werden gesamtstädtische Klimaschutzziele und vorangegangene Maßnahmen berücksichtigt.

Ansprechpartner:in

Carsten Tum

Carsten Tum

Geschäftsführer

Telefon: 02041 / 7703694
E-Mail: carsten.tum@icm.de

Ähnliche Referenzen

Kamp-Lintfort

Integriertes energetisches Quartierskonzept nach KfW 432 für das Stadtquartier Lintfort

Auftraggeber:
Stadt Kamp-Lintfort
Themen:
KfW 432, Integriertes energetisches Quartierskonzept
mehr erfahren

Herne

Integriertes energetisches Quartierskonzept nach KfW 432 für Herne-Mitte

Auftraggeber:
Stadt Herne
Themen:
KfW 432, Integriertes energetisches Quartierskonzept
mehr erfahren

Lünen

Integriertes energetisches Quartierskonzept nach KfW 432 für Lünen-Süd

Auftraggeber:
Stadt Lünen
Themen:
KfW 432, Integriertes energetisches Quartierskonzept
mehr erfahren