Referenz

Bad Liebenstein

Integriertes energetisches Quartierskonzept nach KfW 432 für Schweina

Auftraggeber
Stadt Bad Liebenstein
Laufzeit
Jan 2022 – Januar 2023
Leistungen
  • Unterstützung bei Akteursbeteiligung,
  • Projektmanagement,
  • Erstellung des Umsetzungsfahrplans und Unterstützung bei der Abschlußberichtserstellung
Auftragsvolumen
10.000 bis 15.000

Projektziel

Das Quartierskonzept soll konkrete Sanierungspotenziale aufzeigen, Möglichkeiten der regenerativen Energieerzeugung identifizieren, die Bürgerschaft informieren und an dem Entwicklungsprozess beteiligen. Das Quartierskonzept dient als Richtschnur und Handlungsleitfaden für den schrittweisen energetischen Umbau des Ortsteils.

Projektgegenstand

Das Quartier umfasst das gesamte Siedlungsgebiet des Ortsteils Schweina. Das Quartier ist von kleinteiligen und dörflichen Strukturen geprägt. Einige der Gebäude im Ortskern waren oder sind von einer Mischnutzung, in Form von gewerblich genutzten Erdgeschosszonen und Wohneinheiten im Obergeschoss, geprägt. Diese sind vor allem entlang der innerörtlichen Hauptachsen zu finden.

Ansprechpartner:in

Kamil Folta

Kamil Folta

Senior Manager

Urbane Energielösungen

Telefon: 02041 / 7230650
E-Mail: kamil.folta@icm.de

Ähnliche Referenzen

Herne

Integriertes energetisches Quartierskonzept nach KfW 432 für Herne-Mitte

Auftraggeber:
Stadt Herne
Themen:
KfW 432, Integriertes energetisches Quartierskonzept
mehr erfahren

Arnsberg

Integriertes energetisches Quartierskonzept nach KfW 432 für das Schlossbergquartier

Auftraggeber:
Stadt Arnsberg
Themen:
KfW 432, Integriertes energetisches Quartierskonzept
mehr erfahren

Witten

Integriertes energetisches Quartierskonzept nach KfW 432 für Heven-Ost / Crengeldanz

Auftraggeber:
Stadt Witten
Themen:
KfW 432, Integriertes energetisches Quartierskonzept
mehr erfahren