Referenz

Dinslaken

Integriertes energetisches Quartierskonzept nach KfW 432 für das Stadtquartier Lohberg

Auftraggeber
Stadt Dinslaken
Laufzeit
Dezember 2015 bis Dezember 2016
Leistungen
  • Projektmanagement,
  • Öffentlichkeitsarbeit,
  • Akteursbeteiligung
Auftragsvolumen
100.000 bis 150.000 €

Projektziel

Das Quartierskonzept unterstützt die Konkretisierung des innovativen Energiekonzeptes „CO2-neutrales Stadtquartier Dinslaken-Lohberg“ mit dem Ziel der ganzheitlichen und nachhaltigen Entwicklung sowie der Imageverbesserung des Quartieres.

Projektgegenstand

Projektgegenstand ist die Gartenstadtsiedlung Lohberg in Dinslaken. Um die Ausgangssituation darzustellen, werden zunächst, u.a. eine energetische, städtebauliche und architektonische Analyse des Gebäudebestands durchgeführt sowie eine Detailuntersuchung von fünf Haustypen. Um die, in dem Quartier Lohberg stadtbildprägenden, denkmalgeschützten Gebäude der 1950er und 1960er Jahre zu berücksichtigen, die energetischen Potenziale des ehemaligen Zechengeländes zu nutzen und gleichzeitig die vorhandene Infrastruktur zu beachten, wird eine Energie- und Treibhausgasbilanz, als Grundlage für die Konzeptentwicklung, erstellt.

Ansprechpartner:in

Yvonne Johannsen

Yvonne Johannsen

Managerin

Quartiersentwicklung

Telefon: 02041 / 7230650
E-Mail: yvonne.johannsen@icm.de

Ähnliche Referenzen

Oer-Erckenschwick

Integriertes energetisches Quartierskonzept nach KfW 432 für Groß-Erkenschwick

Auftraggeber:
Stadt Oer-Erckenschwick
Themen:
KfW 432, Integriertes energetisches Quartierskonzept
mehr erfahren

Gladbeck

Integriertes energetisches Quartierskonzept nach KfW 432 für Stadtmitte

Auftraggeber:
Stadt Gladbeck
Themen:
KfW 432, Integriertes energetisches Quartierskonzept
mehr erfahren

Mülheim

Integriertes energetisches Quartierskonzept nach KfW 432 für Dümpten

Auftraggeber:
Stadt Mülheim
Themen:
KfW 432, Integriertes energetisches Quartierskonzept
mehr erfahren