Referenz

Rhein-Voreifel

Klimaschutzteilkonzept zur Anpassung an den Klimawandel für die Region Rhein-Voreifel

Auftraggeber
Gemeinde Wachtberg
Laufzeit
Dezember 2019 bis Mai 2022
Leistungen
  • Projektentwicklung,
  • Projektmanagement,
  • Akteursbeteiligung,
  • Strategieberatung
Auftragsvolumen
50.000 – 100.000 €

Projektziel

Die Kommunen Alfter, Bornheim, Meckenheim, Rheinbach, Swisttal  und Wachtberg planen hinsichtlich der Vorbereitung auf die Folgen des Klimawandels die Erarbeitung eines interkommunalen Klimaschutzteilkonzepts zur Anpassung an den Klimawandel.

Projektgegenstand

Mittlerweile sind auch in den Kommunen der Klimaregion Rhein-Voreifel die Folgen des globalen Klimawandels spürbar. Die sechs Städte und Gemeinden liegen im linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis (Land Nordrhein-Westfalen, Regierungsbezirk Köln). Sie sind überwiegend ländlich geprägt und strukturell ähnlich aufgestellt. Zusammen bilden sie die Klimaregion Rhein-Voreifel mit einer Bevölkerung von knapp 160.000 Einwohnern und mit einer Fläche von etwa 334 km².

Ansprechpartner:in

Nathalie Hübner

Nathalie Hübner

Managerin

Quartiersentwicklung

Telefon: 02041 / 7230650
E-Mail: nathalie.huebner@icm.de

Ähnliche Referenzen

Bottrop

Pilotgebiet Modellstadt Bottrop

Auftraggeber:
Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen
Themen:
Partizipativer Erarbeitungsprozess, Praxisorientierter informeller Entwicklungsplan, Umsetzungsorientierte Maßnahmeempfehlungen
mehr erfahren

Gelsenkirchen

Übergeordnetes Projektmanagement Prima.Klima.Ruhrmetropole

Auftraggeber:
Stadt Gelsenkirchen
Themen:
Interkommunale Zusammenarbeit, Stadtentwicklung, Transformation
mehr erfahren